Wer rastet der rostet

Seniorensport

Diese Redensart aus dem Jahr 1837 ist wohl jedem bekannt und ihre Bedeutung eigentlich selbsterklärend. Etwas was nicht bewegt wird, kommt zum Stillstand oder anders gesagt mangelnde Bewegung ob nun körperlicher oder geistiger Art wirkt sich schnell negativ auf Körper und Geist aus.

Doch auch ohne großen Aufwand kann jeder aktiv etwas für die Erhaltung seiner Mobilität tun. Wir helfen Ihnen gern dabei und bieten seit mehr als 10 Jahren in unserer Praxis wöchentlich Seniorengymnastik an.


Wenn wir unsere Patienten darauf ansprechen hören wir oft „…ich brauch das nicht, ich habe mit Haus, Hof, Garten und meinen Enkeln reichlich Bewegung…“

Ist das wirklich so?

Wie sieht es denn zum Beispiel mit der Gartenarbeit aus? Ja klar, man ist an der frischen Luft und das ist unbestritten gesund. Aber was ist mit der Haltung? Hockend, kniend oder vorn über gebeugt wird oft über eine längere Zeit in einer unbequemen und für die Gelenke sehr belastenden Position gearbeitet. Auch bei vielen Arbeiten im Haus sieht es leider nicht anders aus. Es sind meist sehr einseitige Bewegungen die alles andere als Rücken- und Gelenkschonend sind. Um dies zu erkennen ist es wichtig zu wissen, was passiert denn wirklich mit unserem Körper, den Muskeln und Gelenken wenn wir uns bewegen?

Durch Bewegung ziehen sich die Muskeln entweder zusammen oder werden gedehnt (Kontraktion und Extension) dadurch wird die Durchblutung angeregt, Verspannungen werden dadurch gelöst und die Muskulatur wird gekräftigt. Egal ob wir nach einem Glas greifen, zum Briefkasten laufen, uns hinsetzten oder aufrecht stehen für alles benötigen wir die Muskeln. Und je weniger wir sie regelmäßig gezielt und richtig „trainieren“ umso schneller werden sie erschöpft. Jeder kennt bestimmt das Gefühl und weiß wie lange es nach einer „Zwangspause“ zum Beispiel durch einen Gipsverband oder nach einer Operation dauert, um wieder in Gang zu kommen!? Also kann man sagen eine gekräftigte Muskulatur gibt unserem Körper nötigen Halt und schützt vor Schmerzen. Wie? werden Sie fragen können die Muskeln uns vor Schmerzen schützen. Nun es ist völlig normal, dass Dinge je älter sie sind und um so mehr sie gebraucht werden, sich abnutzen. So ist das auch zum Beispiel mit unseren Knochen, der Wirbelsäule und den dazwischen befindlichen Bandscheiben. Ein kräftiger Rückenmuskel hält uns aufrecht und verhindert, dass die Wirbel zusammengestaucht werden und damit schmerzen.

Schauen wir zu den Gelenken. Zwischen den Gelenkflächen befindet sich Knorpel und eine Gelenkflüssigkeit. Beides dient dazu die Gelenke zu schützen, sie fungieren als „Stoßdämpfer“ und Puffer. Durch Bewegung werden die Gelenke be- und entlastet. Stellen Sie sich die Knorpel wie einen Schwamm im Wasser vor, durch das Zusammendrücken und wieder Entlasten bei der Bewegung wird die Flüssigkeit in den Schwamm gesogen. So ungefähr ist es auch mit den Knorpeln sie werden von der Gelenkflüssigkeit quasi ernährt. Mangelnde Bewegung führt also zu einer Ernährungsstörung des Knorpels. Der Knorpel trocknet aus. Abnutzung, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Gelenk sind die Folge.

Ein ganz wesentlicher weiterer positiven Aspekt... mit der richtigen Bewegung wird natürlich die Atmung angeregt. Die Lunge wird viel besser „belüftet“, der Kreislauf angeregt und Ihr Körper mit mehr Sauerstoff versorgt. Stellen Sie sich vor, wie Ihr Enkel schaut, wenn Sie ohne aus der Puste zu kommen, vor ihm im zweiten Stock ankommen.

Sie sehen Bewegung ist sehr wichtig, gesundheitsfördernd und sie kann auch viel Spaß machen.

An dieser Stelle möchten wir uns einmal recht herzlich bei unseren Senioren bedanken, welche regelmäßig an unserer Gymnastik teilnehmen und uns aktiv mit Ihren Tipps und Empfehlungen dabei helfen das Angebot stetig zu verbessern. Es ist schön für uns zu sehen, dass Sie erkannt haben, wie wichtig es ist den Körper im Ganzen und in alle Richtungen zu bewegen.

Schauen Sie doch auch einmal bei uns rein und sprechen Sie uns an.. Gemeinsam turnen wir und lachen wir und das aktiviert ja bekanntlich die meisten Muskeln. Wir helfen Ihnen auch im Alter fit und agil zu bleiben.

Bleiben Sie aktiv.
Karin Feder
Sektorale Heilpraktikerin für Physiotherapie

Sie suchen ein Geschenk?

Unser Gutscheinangebot

Gesundheit und Wohlfühlen liegen dicht beieinander.

Schenken Sie Ihren Lieben eine Auszeit mit einem Gutschein für Massagen.

Erfragen Sie unsere Angebote in der Praxis.

 

Telefon:

034443 / 22743

    image

    Gutschein für 10 Massagen

    (verschiedene Motive erhältlich)
    108,00 € 10 Massagen als Gutschein Kaufen Sie 10 Massagen zum Preis von 9. ideal als Geschenk
    image

    Gutschein für 6 Massagen

    (verschiedene Motive erhältlich)
    72,00 € 6 Massagen als Gutschein
    ideal als Geschenk
  • 1
  • Karin und Alexander Feder
    Physiotherapie Feder
    Oberstraße 6
    06682 Teuchern
     
    Telefon: +49 (0) 34443 22743
    Telefax: +49 (0) 34443 20490
    Email: A.Feder@Physiotherapie-Teuchern.de